Aktuelles

30 Taten: Familienbande als Serien-Einbrecher!

24. Februar 2011

Die fünf Angeklagten sind alle miteinander verwandt: Schwager, Schwiegersohn, dessen Bruder und ein Cousin.

Die „schrecklich nette Familie“ ist eine Serien-Einbrecher-Bande, auf deren Konto nicht weniger als 30 Taten gehen. Selbst als man fast geschnappt wurde, war man sehr kreativ!

„Sie waren eine regelrechte Landplage“, stellt der Staatsanwalt im Wiener Landesgericht trocken fest. Denn die Serieneinbrüche in Häusern fanden in den Randbezirken statt.

Zlatica J. zeichnete sich laut ihrem Verteidiger Werner Tomanek „weniger durch Überqualifizierung denn durch den Besitz eines Führerscheins“ aus. Die Häuser hat man bei Spazierfahrten ausgekundschaftet, den Schwager Vaso J. (Anwalt Alexander Philipp) aus Deutschland kommen lassen. Denn er hat sich auf die „Fensterbohrmethode“ spezialisiert: Tür- bzw. Fensterrahmen werden in einer bestimmten Höhe angebohrt, durch das Loch ein fester Draht geschoben und so die Entriegelung ausgehebelt.*

Doch irgendwann fiel einer Polizeistreife das scheinbar ziellos herumkreisende Auto auf. Der Bande gelang jedoch die Flucht in ein Waldstück bei Mauerbach (NÖ). Zurück nach Wien kam man mit einem flugs gestohlenen Auto – um dort zur Polizei zu fahren und den eigenen Wagen prompt als gestohlen zu melden!

Dass Zlatica J. auch noch unter einem falschen Namen als Putzfrau arbeitete und ihre Dienstgeberin, eine ältere Dame, bestahl, machte auch sie zu einer Haupttäterin. Sie bekam dafür von Richterin Beate Matschnig 2 ½ Jahre Haft, der Schwager Vaso – „ich kann nicht schreiben, nicht lesen, wie soll ich bitte Arbeit finden?“ – 3 ½ Jahre (als Einziger nicht rechtskräftig). Für den Rest dieser reizenden Familie gab es zwischen 18 und 24 Monate…

Bericht von Gabriela Gödel – Kronen Zeitung vom 24. Februar 2011

* Information zu Sicherheitsfenstern mit Widerstandsklasse

WEITERE AKTUELLE THEMEN

AKTUELLES, 03. August 2017

Kriminalstatistik 2016 veröffentlicht

Das Innenministerium hat die jährliche Kriminalstatistik für das Jahr 2016 veröffentlicht. Wie immer in einem Wahljahr, ist alles so rosig wie nie zuvor.

mehr dazu erfahren Sie hier
AKTUELLES, 20. Juli 2017

Gekipptes Fenster: Versicherung muss nicht zahlen!

Wenn ein Haus zu versperren ist, dürfen Fenster und entsprechende Türen nicht gekippt hinterlassen werden.

mehr dazu erfahren Sie hier
Archiv
03.08.2017
20.07.2017
15.07.2017
31.03.2014
03.09.2013
02.09.2013
13.12.2012
15.11.2012
02.10.2012
10.09.2012
09.08.2012
05.07.2012
05.07.2012
20.06.2012
15.06.2012
12.06.2012
03.05.2012
06.04.2012
04.04.2012
23.03.2012
14.03.2012
01.02.2012
18.01.2012
29.11.2011
29.11.2011
22.11.2011
07.10.2011
21.09.2011
14.09.2011
08.09.2011
22.08.2011
08.08.2011
20.07.2011
06.07.2011
18.06.2011
15.04.2011
14.03.2011
 30 Taten: Familienbande als Serien-Einbrecher!
16.02.2011
10.02.2011
09.09.2010
09.07.2010
08.07.2010
25.04.2010
10.04.2010
14.03.2010
06.03.2010
28.02.2010
21.01.2010
28.12.2009
Expertentipp
Türen und Fenster verschliessen

Versperren Sie die Tür - auch wenn Sie die Wohnung, Ihr Eigenheim - nur kurz verlassen! 

Schließen Sie sämtliche Fenster und denken Sie auch an die Balkontüre!

Unsere Alarmsysteme ab "Profi"-Niveau erinnern Sie beim verlassen genau an die offene Stelle! Kein Vergessen möglich!

zu den Alarmanlagen