Aktuelles

Sicherheitstips vom "Einbrecherkönig"

15. April 2011

In nur 15 Sekunden können Einbrecher an ihrem Ziel, und Minuten später bereits mit der Beute über alle Berge sein. Doch der pensionierte "Berufseinbrecher" Ernst Walter Stummer gibt Tipps, wie man das Leben seiner Ex-Kollegen erschweren kann.

Jahrzehntelang streifte er auf der Suche nach reicher Beute durch Wien - Ernst Walter Stummer. Viele Jahre lang saß der selbsternannte "Einbrecherkönig" deswegen aber auch hinter Schwedischen Gardinen.

 

Jetzt hat sich der pensionierte Berufskriminelle auf die andere Seite geschlagen und gibt Tipps, wie man seinen Kollegen das Leben schwer machen kann. "Akademische Titel auf seinem Türschild anzugeben, ist besonders unklug. So wittern Täter Wohlstand - und werden wieder kommen", sagt Stummer. Und er betont, wie wichtig es ist, für Sicherheitstüren und -fenster tiefer in die Tasche zu greifen.

 

"Nicht selten beschweren sich bei mir Ex-Kollegen, dass es auf Grund der neuen Sperrmechanismen schwieriger wird. Man braucht länger und macht mehr Lärm. Und aufzufallen ist das Letzte, was Einbrecher wollen."

 

Quelle: Kronen Zeitung (14. April 2011)

WEITERE AKTUELLE THEMEN

AKTUELLES, 16. März 2020

Anfragen weiterhin möglich

AKTUELLES, 16. März 2020

Corona - Hilfe im Notfall

Archiv
16.03.2020
16.03.2020
01.06.2019
03.08.2017
20.07.2017
31.03.2014
03.09.2013
02.09.2013
13.12.2012
15.11.2012
02.10.2012
10.09.2012
09.08.2012
05.07.2012
05.07.2012
20.06.2012
15.06.2012
12.06.2012
03.05.2012
06.04.2012
04.04.2012
23.03.2012
14.03.2012
01.02.2012
18.01.2012
29.11.2011
29.11.2011
22.11.2011
07.10.2011
21.09.2011
14.09.2011
08.09.2011
22.08.2011
08.08.2011
20.07.2011
06.07.2011
18.06.2011
 Sicherheitstips vom "Einbrecherkönig"
14.03.2011
24.02.2011
16.02.2011
10.02.2011
09.09.2010
09.07.2010
08.07.2010
25.04.2010
10.04.2010
14.03.2010
06.03.2010
28.02.2010
21.01.2010
28.12.2009
Expertentipp
Tips zu Alarmsystemen 2

Die äußere Alarmsirene sollte möglichst hoch und sichtbar montiert sein, um einem potentiellen Einbrecher im Vorhinein auf die erschwerten Bedinungen hinzuweisen.

Sichtbare Alarmaufkleber (möglichst von einem Facherrichter) am Postkasten oder den gefährdetsten Einbruchstellen sind ebenfalls sinnvoll.

Zu den Alarmsystemen