Lösungen

Sicherungsbereich Büro

Die Alarmabsicherung eines klassischen Büros ist meist durch den Schutz einiger weniger Schwachstellen durchgeführt.

Zumeist ist der Hauptangriffspunkt die Eingangstür in das angrenzende Stiegenhaus. Diese Schwachstelle wird im Fall einer Alarmlösung zumeist durch die Kombination eines Öffnungssensors mit einem Bewegungsmelder im Vorraum gesichert.

Sofern noch weitere Einstiegsmöglichkeiten wie Terrassen, Notausgänge oder zugängliche Hoffenster vorhanden sind, müssen auch diese gesichert werden.

Wenn ein Alarmsystem vom Versicherer gefordert ist, sollte unbedingt auf die vorgeschriebene Sicherheitsklasse geachtet werden, diese ergibt automatisch die notwendige Anzahl an Sensoren und deren Ausführung.

Die Bedienung des Sicherheitssystems ist auf jeden Fall möglichst einfach zu halten, um bei ungeübten Mitarbeitern Bedienungsfehler zu vermeiden.

Unbedingt zu empfehlen ist die Weiterleitung des Alarms an eine professionelle Stelle wie Polizei oder Sicherheitsdienst mit einer möglichst stör- und ausfallsicheren Übertragungsart (z.B. Festnetz in Kombination mit einem GSM-Modul).

Auch der Einsatz einer Sicherheitstür ist überlegenswert. Sicherheitstüren können nur durch außerordentliche Gewaltanwendung überwunden werden. Der Einbau erfolgt ohne Schmutz- oder Stemmarbeiten und ist in wenigen Stunden erledigt.

In vielen Fällen hilft auch der Einsatz eines Videoüberwachungssystems um mögliche Täter bereits im Vorfeld abzuschrecken, oder auch um einfach zu wissen wer vor der Tür steht.

Weitere Informationen und Bilder zu Einbruchsmethoden finden Sie in unserem Sicherheitslexikon.

ZUSAMMENFASSUNG

Wichtig:

  • Forderungen von Versicherungen überprüfen, z.B. Alarmanlage oder Video
  • Einfachste Handhabung um Fehlbedienungen durch Mitarbeiter zu unterbinden
  • Sämtliche Zugänge (Haupttür, Notausgang, Terrasse) mit Sensoren überwachen
  • Sicherheitstür (einfach und schnell eingebaut) schreckt zusätzlich ab
  • Videoüberwachung für Tätererkennung und Abschreckung
  • Klar sichtbare Schutzmaßnahmen z.B. Sirene, Kamera, Warnhinweise, ...

Vermeiden:

  • Versicherungsforderung missachten
  • Technisch veraltete Anlagen installieren lassen (Lockmittel für Einbrecher)
  • Wartungshinweise ignorieren (Fehlalarme und –kosten)
  • Billige Attrappen aus dem Baumarkt (Lockmittel)
Gängige Einbruchsmethoden
Wo bestehen die grössten Gefahren?
zu den gängigsten Einbruchsmethoden
Produktkatalog
Sicherungssysteme für Büros ...
... finden Sie in unserem Produktkatalog. Klicken Sie hier um sich die Auswahl der passenden Produkte anzeigen zu lassen.
zu den passenden Produkten